Eine außergewöhnliche Anstalt für demotivierte Kuscheltiere

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Sprüche des Tages -.- *hrhr*
  Die Franzi...*.*
  Die Geschichte des 10. 01. 2006
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/franczeska

Gratis bloggen bei
myblog.de





Am 10.01.2006 sollte es soweit sein...

Nachdem ich am 14.12.2005 jämmerlich gescheitert war,
begab ich mich erneut auf den steinigen, harten Weg
nach Halver, wo heute die Stunde schlagen sollte, die
mein Ende oder mein Glück bedeuten sollte...

Um 7:20 Uhr stand ich also da, in der eisigen Kälte
von -5°C, in Brügge, um von IHM abgeholt zu werden.
Die eigentlich Uhrzeit, zu der ER mich abholen wollte,
war 7:30 Uhr, doch es wurde 7:45Uhr, weil ER, noch
etwas vergessen hatte...

Um 7:45 Uhr ging es endlich los... Die schlimmste
Fahrt meines Lebens und das auch noch Richtung Halver...
ABER es würde ein toller Tag werden, was ich bis jetzt
noch nicht wusste...

Um 8:00 Uhr endlich angekommen, fingen meine Knie
an zu schlottern, meine Zähne an zu bibbern und mein
Urin an zu laufen *lol* (das letzte stimmt nicht ganz (; )

Um 8:15 Uhr konnte ich dann endlich wieder eine Zigarette
rauchen, nachdem ich die schlimmsten 15 Minuten meines
Lebens erlebt hatte...

Anspannung pur!!!!!

Einigen anderen Mitleidenden war ich zugetreten und
stellte fest, dass es ihnen genauso schlimm ergangen war,
in den letzten 15 Minuten in der Höhle des unglaublichen
Grauens....

Doch nun wagten wir uns, durch eine Zigarette gestärkt,
in die Höhle des Grauens, doch das Grauen hatte noch
kein Ende genommen... Wir warteten geduldig auf die
Stunde der Wahrheit...

Das Tier war noch am überlegen und wertete aus, wer von
den tapferen Einzelkämpfern unseres diplomatischen,
kriegerischen und steingleichen Rudels durchkommen
sollte um das Licht am Ende des Tunnels sehen zu dürfen.

Diese Unruhe unter uns Rudelmitgliedernwar für einzelne
Rudelmitglieder einfach nicht zum aushalten...

Manche von uns rauchten soviel wie ihre Luftröhren aushielten,
manche verschwanden in Wahnvorstellungen und sahen
sich vor ihrem inneren Augen, wie sie sich vor den nächsten
Zug werfen würden, einige wenige schlugen immer wieder
ihre Köpfe gegen die Scheiben und Wände, die uns
umgaben, und widerum andere pinkelnten gegen den
nächsten Baum, den sie erspähten...

Das Tier stand auf einmal auf und brüllte, was das Zeug hielt!
Es ferchte uns alle zusammen, auf engsten Raum, in eine
menschenunwürdige Enge um uns dann umso lauter
auszulachen und anzuschreien!!
Es stellte sich vor uns bibbernden, angsterfüllten Gestalten
und schaute von oben auf uns herab um us zu zeigen, dass
ES sich höher in der Nahrungskette befinde als wir es täten...

Und so nahm das Grauen seinen Lauf...
ES rief einzelne Rudelmitglieder- Namen auf, die sich dann
ihm zu erkennen geben mussten, damit ES ihnenn sagen
konnte, ob sie ihr Leben nun wegwerfen könnten oder ob
sie von Freude erfüllt von dannen ziehen können...

Es rief unzählige Namen auf... Dann auch meinen...
Das Tier schaute mich an und es schien mir, als ob ES sagen
würde: "Ich will dich fressen!"
Aber ich dachte mir:*Nein, dieses Tier hat keine Macht über
mich und ich muss ihm zeigen, dass sein Spiel mit mir nicht
funktionieren wird...

Nun gab mir das Tier den Bogen den ich ausfüllen musste, den
Testbogen, um als geeignet oder ungeeignet eingestuft zu
werden...

Das Tier zeigte keine Regung, als es mir den Bogen zurückgab...
es wollte nur nicht den Bogen loslassen, sodass ich einen
bitterlichen Zweikampf gegen das Tier austragen musste...

Widererwartens gewann ich den Zweikampf gegen das
unerschöpfte, ausgewachsene und grauenvolle Tier...

Ich stieß einen lauten Siegeslaut aus meinem Rachen um ihm
zu zeigen, dass ich ein mächtiges Rudeltier bin, dass sich nicht
von ihm, dem Tier unterbuttern lasse...

Und so nahm das ganze seinen Lauf... Ich ging siegessicher
und stolz zugleich mit meinem Hasenpüpschen aus der Höhle
des Tieres und wusste, wir sinds einfach!!!


Ganz Halver wurde von dem Siegesschrei erschüttert und
gratulierte nur... Sie wussten, sie hatten es geschafft, sie
und Hasenpüpschen hatten es wahrhaftig geschafft...

Sie hatten doch tatsächlich ihre Theorieprüfung für den
Führerschein BESTANDEN!!!!!!!








Und dies sind die 2 Helden, die das martyrium erfolgreich
überlebten....





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung